1. Preis fĂŒr Projekt ĂŒber Kunststoffrecycling im All beim Bundesfinale von Jugend forscht in Darmstadt 2018


Der Bundessieg fĂŒr die beste Arbeit in Geo- und Raumwissenschaften geht nach Rostock.

Über die Regional- und Landeswettbewerbe hatten sich die Besten fĂŒr das Bundesfinale in Darmstadt qualifiziert. 182 Jungforscher und -forscherinnen mit insgesamt 104 Projekten wollten die Bundessieger in den jeweiligen Fachsparten ermitteln, davon 9 Arbeiten im Bereich Geo- und Raumwissenschaften. Das diesjĂ€hrige Bundespatenunternehmen, die Firma Merck KGaA, sorgte dabei fĂŒr ein abwechslungsreich und optimal gestaltetes Umfeld und Rahmenprogramm fĂŒr alle Teilnehmer/innen. Dr. Stefan Oschmann, der Vorsitzende der GeschĂ€ftsleitung und CEO von Merck stellte in seinen AusfĂŒhrungen heraus, dass seine Firma sich auf ein Festival der Forschung mit vielen talentierten Nachwuchswissenschaftlern gefreut hat. “Ihre Neugier möchten wir fördern, denn sie steht am Anfang bahnbrechender Technologien, die das Leben von Menschen verbessern.“

>> hier erfahren Sie mehr

 

Bild 01: Die Bundessieger in Geo- und Raumwissenschaften an ihrem Ausstellungsstand: Lara Neubert, Adrian Schorowski und Leni Termann (Rostock).

Bild 02: Leander Hartenburg und Leon Klein (Baden-WĂŒrttemberg), Zweitplatzierte und VDSG-SonderpreistrĂ€ger, an ihrem Stand

Bild 03: Lukas Rother (Bayern) konnte sich ĂŒber den 4. Preis freuen.

Bild 04: Tobias Hauf aus Rheinland-Pfalz bekam den 3. Preis zuerkannt.

Bild 05: Marten Erdmann und Benjamin Pichagon MĂŒhl (Berlin) erhielten den Sonderpreis der DGfG.

Bild 06: Mit seiner astronomischen Arbeit belegte Dennis Kobert (Niedersachsen) Platz 5.

Bild 07: Blick in den Bereich mit den Arbeiten aus Geo- und Raumwissenschaften.

Bild 08: Das Rostocker Jungforscher-Team bei der Übergabe der Urkunden fĂŒr den Bundessieg; ferner im Bild Moderatorin Corinna Lampadius und Thomas Ammann ( stellv. Chefredakteur der Zeitschrift stern).

Bild 09: Beim Finale befnden sich alle ausgezeichneten Teilnehmer/innen auf der BĂŒhne.

Bild 1
Bild 2
Bild 3
Bild 4
Bild 5
Bild 6
Bild 7
Bild 8
Bild 9